Pressestimmen

KLEINE ZEITUNG/August  2005

Auszug aus dem Artikel „Köstlicher Urlaub im  Mod“ von Kuchlmasta:

 „Das Grazer Altstadt-Restaurant „Mod“ schafft den Spagat  zwischen steirischem Grundprodukt und mediterranem Flair. Das erinnert an Ferien  im Süden.

Dem Kulinarix hat das Speisen ein begeistertes „Mmmod“ entlockt und auch der Kuchlmasta lockte bei seinem letzten Ausflug in dieses  Grazer Restaurant.

Die Rede ist vom „Mod“ in der Bindergasse (Hotel zum Dom) und  von seinem Patron Franz Labmayer.“

Vollständiger Artikel als PDF-Download »

 

GAULT MILLAU/April  2005

Auszug aus dem Gault Millau Bericht über  das Restaurant „Mod“:

 „Obwohl sich die gastronomische Szene in Graz in den letzten  Jahren vielversprechend entwickelte, sind es ausgerechnet immer wieder die  kreativsten Köche...

...Der diskrete Charme seiner Kreationen kommt oft erst im  Detail zu spektakulärer Entfaltung...

... unverschämt subtile kalte Karotten-Zitronengras-Suppe mit  Dillnockerl ebenso wie für das Kaninchen mit phänomenalem Couscous-Salat.“

Vollständiger Artikel als PDF-Download »

 

KLEINE ZEITUNG/Januar  2005

Auszug aus dem Artikel „Mmmod“ von Kulinarix:

 „Franz Labmayer zählt ohne Zweifel zu den Köchen, für die eine  Henne ihr letztes Ei geben würde - auf dass es in seinem Schokoladenauflauf  Vollendung finde.

Der Restaurantleiter des “Mod“ brachte es bereits mit dem „Aqua“ im Wolfsburger Ritz-Carlton zum deutschen „Restaurant des Jahres.“

Begeistert zerteilte er das Krebsentascherl im nussigen  Ruccola-Schaumsüppchen.“

                                                                                                                                                             Vollständiger Artikel als PDF-Download »   

 


 

À la Carte Restautantmagazin/Januar  2000

Auszug aus dem Artikel:

 

"Pünktlich zum Millennium bescherte ihnen Küchenchef Franz Labmayer den ersten Michelin-Stern. 

Eine Auszeichnung, die der angesagten Gourmetadresse zwischen München und Salzburg bislang noch fehlte."

 

                                                                                                            Vollständiger Artikel als PDF-Download »